Im vergangenen Jahr 2019 sind in Niedersachsen 32.000 Menschen in die so genannte Regelaltersrente gegangen. 32.000 Menschen, die sich Gedanken darüber machten oder immer noch machen, wie sie ihren Ruhestand verbringen wollen.

 

Planlos in die Rente: Coaching für den Ruhestand

Radiosendung des NDR 1  Niedersachsen Thema am Donnerstag, 20. 02. 2020, 19:00 bis 20:00 Uhr

Eine Sendung von Sabine Guckel-Seitz
Redaktion: Anja Hitzemann

 

Der NDR stellt Menschen vor, die vor kurzem in die Rente gegangen sind oder die das in diesem Jahr noch tun werden. Manche freuen sich auf das Nichtstun. Andere schaffen sich einen Hund an. Wieder andere ärgern sich über Nachfragen, ob sie schon einen Plan haben für die Zeit nach der Arbeit.  Und einer ist im Internet unterwegs und schreibt nun einen Blog für Rentner. Aber braucht man für die Rente eigentlich einen Plan? Oder sogar ein Coaching?

Dr. Katharina Mahne, Spezialistin für Ruhestandscoaching, erklärt dazu in einem Gespräch, was das überhaupt ist und wie es genau funktioniert. Gast im Studio ist Dr. Laura Naegele, Gerontologin an der Universität Vechta mit dem Schwerpunkt „Altern und Arbeit“.

 

Podcasts: NDR 1 Niedersachsen Sendungen im Abo

Haben Sie Ihre Lieblingssendung verpasst? Kein Problem – ausgewählte Sendungen von NDR 1 Niedersachsen können Sie jetzt als Podcast direkt auf Ihren PC oder das Smartphone bekommen. Alles was Sie dazu benötigen ist ein sogenannter „Podcatcher„. Diesen gibt es als Software für den Computer oder als App für Ihr Smartphone. Mit einem „Podcatcher“ lässt sich Ihre Lieblingssendung kinderleicht abonnieren: Geben Sie einfach den Podcast-Link in das Programm ein und bei jedem Besuch im Internet erhalten Sie automatisch die aktuellsten Folgen. Anhören können Sie die Audio-Dateien auf Ihrem PC, Ihrem Smartphone oder einem mobilen MP3-Player – wann und wo immer Sie möchten.

 

Die Ankündigung zu der Radiosendung: Planlos in die Rente: Coaching für den Ruhestand am 20.02.2020 um 19.00 Uhr ist der Programmankündigung des NDR 1 Niedersachsen entnommen. Der Blogbetreiber bedankt sich für die „freundliche Leihgabe“.